Eastbourne (dpa) - Die Tennisprofis Angelique Kerber und Philipp Petzschner haben zwei Tage vor Wimbledon bei ihren Generalproben auf Rasen einen Turniersieg verpasst. Die Kielerin Kerber unterlag im englischen Eastbourne Tamira Paszek aus Österreich 7:5, 3:6, 5:7 und vergab dabei fünf Matchbälle.

Für Paszek, die am Vortag Titelverteidigerin Marion Bartoli (Frankreich) geschlagen hatte, war es der dritte WTA-Titel. Kerber, Nummer acht der Weltrangliste, hätte bei der mit 637 000 Dollar dotierten Veranstaltung ebenfalls ihren dritten Turniersieg feiern können.

Petzschner hatte wenige Stunden zuvor in den Niederlanden seinen zweiten ATP-Titel verpasst. Der 28-Jährige verlor im Finale von 's-Hertogenbosch gegen den an Nummer eins gesetzten Spanier David Ferrer 3:6, 4:6. Die Niederlage bei dem 398 250-Euro-Turnier war Petzschners dritte Final-Teilnahme. 2008 hatte der Bayreuther in Wien gewonnen, vergangenes Jahr in Halle/Westfalen hatte er gegen Philipp Kohlschreiber im zweiten Satz aufgegeben.

Kohlschreiber hatte am Freitag seine Viertelfinal-Partie in Eastbourne verletzt abbrechen müssen. Ob sein Start in Wimbledon gefährdet ist, war am Samstag noch unklar.