Kairo (dpa) - Ägypten wartet weiter auf die offiziellen Wahlergebnisse der Präsidentenwahl vom vergangenen Wochenende. "Die Kommission befasst sich immer noch mit den Einsprüchen der beiden Kandidaten", zitierte das staatliche Fernsehen den Präsidenten der Wahlkommission, Faruk Sultan, am Samstag.

Das Ergebnis werde erst verkündet, wenn alle Einsprüche umfassend geprüft und beurteilt worden seien. Zur Stichwahl waren der Islamist Mohammed Mursi und der ehemalige Ministerpräsident Ahmed Schafik angetreten. Beide betrachten sich derzeit als Sieger. Teilergebnisse, die in den einzelnen Provinzen veröffentlicht wurden, legen aber nahe, dass Mursi gewonnen hat.