Buenos Aires (AFP) Aus Protest gegen die Absetzung des Präsidenten von Paraguay, Fernando Lugo, hat Argentinien seinen Botschafter aus dem Nachbarland abgezogen. In einer am Samstag in Buenos Aires veröffentlichten Erklärung des argentinischen Außenministeriums hieß es, dies sei eine Reaktion auf die "schlimmen institutionellen Ereignisse" in Paraguay, welche "in der Absetzung des verfassungsmäßigen Präsidenten gipfelten". Argentiniens Botschafter Rafael Romá sei daher mit sofortiger Wirkung aus Asunción zurückgerufen worden.