La Paz (AFP) Nach einer Meuterei von Polizisten in Bolivien hat die Armee des lateinamerikanischen Landes am Samstag verstärkt Soldaten in die größeren Städte geschickt. Verteidigungsminister Ruben Saavedra sagte, die Zahl der Militärpolizisten in den wichtigsten Städten des Landes werde verdoppelt. Patrouillen und Wachen würden verstärkt, damit Privatbesitz verteidigt und die öffentliche Ordnung gewahrt werde.