Brüssel (AFP) Die meisten europäischen Staaten konzentrieren sich nach Ansicht von Anhängern einer weltweiten Entwicklungspolitik zu sehr auf ihre aktuellen finanzpolitischen Probleme. "Die EU-Staatschefs haben innerhalb von Tagen 100 Milliarden Euro aufgebraucht um die spanischen Banken zu retten", erklärte die von den Musikern Bono und Bob Geldof unterstützte Organisation One am Montag im Internet. "Das ist das Fünffache dessen, was Europa bis 2015 für Afrika versprochen hatte", kritisierte One. Dieses Geld könne "zum Beispiel 20 Millionen Menschen aus extremer Armut befreien".