Köln (AFP) Nach dem Wechsel von Thomas Gottschalk zum RTL-"Supertalent" gibt es angeblich Ärger zwischen dem Privatsender und dessen Moderatoren-Star Dieter Bohlen. Bohlen sei von der Verpflichtung Gottschalks überrumpelt worden und habe bis kurz vor der Vertragsunterzeichnung nichts von einem festen Engagement für seinen früheren "Wetten, dass..?"-Kontrahenten gewusst, berichtete die "Bild"-Zeitung am Montag. Bohlen sei davon ausgegangen, dass Gottschalk nur als Gast zum "Supertalent" kommen solle.