Frankfurt (AFP) Die Wettbewerbsverfahren, mit denen das Bundeskartellamt gegen die fünf großen Mineralölkonzerne vorgeht, hängen nach einem Zeitungsbericht derzeit fest. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Montagsausgabe) berichtet, will der betroffene Ölkonzern ConocoPhilipps, Betreiber der Jet-Tankstellen, den Wettbewerbshütern nicht Auskunft über sein Preisbildungsverfahren geben. Deshalb müsse die Behörde nun den Umweg über das Oberlandesgericht Düsseldorf gehen. "Wir müssen unser Verfolgungskonzept, Verdachtsmomente und Zahlen offenlegen. Das wird die ganze Sache verzögern", sagte Kartellamtspräsident Andreas Mundt der "FAZ".