Madrid (dpa) - Spanien hat nach Angaben von Wirtschaftsminister Luis de Guindos am Montag offiziell den Antrag auf Bankenhilfe an die Euro-Partner abgeschickt. Das berichtete die staatliche spanische Nachrichtenagentur EFE. Demnach schickte de Guindos den Antrag an Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker.

Der Brief enthält den formalen Hilfsantrag, nennt aber keine Details über die Modalitäten des Kredits. Die Konditionen müssen erst noch mit der Eurogruppe ausgehandelt werden. Dabei geht es um die benötigte Summe, die Höhe der Zinsen und die Rückzahlungsfristen. Der Kapitalbedarf der Institute könnte sich Gutachten zufolge auf bis zu 62 Milliarden Euro belaufen. Pauschal hatten die Euro-Partner bereits 100 Milliarden Euro in Aussicht gestellt.