Quito (dpa) - Die über 100 Jahre alte Galapagos-Riesenschildkröte «Lonesome George» ist gestorben. Der «einsame Georg» wurde von seinem Wärter auf einer Forschungsstation der Galapagos-Inseln tot ins einem Gehege entdeckt, wie die Naturpark-Verwaltung mitteilte. Mit «Lonesome George» ist die Riesenschildkröten-Unterart Chelonoidis abingdoni ausgestorben. Das männliche Exemplar war 1972 von Ziegenhirten auf der Insel Pinta gefunden. Bis dahin galt seine Unterart als ausgestorben.