Herrstein/Trier (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod eines zweijährigen Mädchens in Rheinland-Pfalz hat das Amtsgericht Bad Kreuznach Haftbefehl gegen die 55-jährige Großmutter wegen des Verdachts auf Totschlag erlassen.

Das Kind sei an massiven Schnittverletzungen am Hals gestorben, teilten Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach und Polizei Trier am Montag mit. Die Großmutter stehe im dringenden Verdacht, ihre Enkelin in der Nacht zum Sonntag in einem kleinen Ort in der Verbandsgemeinde Herrstein umgebracht zu haben. Die Frau kam in Untersuchungshaft. Der Leichnam des Mädchens war am Sonntag in Mainz obduziert worden. Der Ablauf der Tat und das Motiv seien weiterhin unklar, hieß es.