Toronto (dpa) - Nach dem Einsturz des Daches eines Einkaufszentrums in der kanadischen Provinz Ontario haben Helfer in den Trümmern Lebenszeichen von Verschütteten vernommen. Mindestens zwei Menschen machten sich durch Klopfzeichen bemerkbar, berichtete der Sender CTV. Allerdings konnten die Rettungsteams wegen weiterer Einsturzgefahr vorerst nicht zu dem Verschütteten vordringen. Die Polizei ging zudem von mindestens einem Toten unter den Trümmern aus. Insgesamt galten neun Besucher des Algo Centre Mall in der Ortschaft Ellito Lake als vermisst.