Frankfurt/Main (dpa) - Nach mehr als 15 Jahren an der Spitze des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) wird Präsident Werner von Moltke sein Amt nach den Sommerspielen in London zur Verfügung stellen. «Ich hinterlasse ein bestelltes Haus», erklärte der 76-Jährige nach DVV-Angaben.

«Der Zeitpunkt nach den Olympischen Spielen in London ist richtig, weil dann der nächste olympische Zyklus vorbereitet werden muss.» Nachfolger soll der 50 Jahre alte Diplom-Sportökonom Thomas Krohne werden. Er soll am 25. August auf einem außerordentlichen Verbandstag gewählt werden.