Kunar (AFP) Innerhalb weniger Tage sind tausende Afghanen vor pakistanischem Artillerie- und Raketenbeschuss aus ihren Dörfern in der östlichen Grenzprovinz Kunar geflohen. Es handle sich um "mehr als 500 Familien" mit in der Regel sieben bis zehn Mitgliedern, sagte ein Sprecher der Provinzregierung am Dienstag. Betroffen sind demnach die Bezirke Dangam und Nari. Mehrere weitere Behördenvertreter und Augenzeugen bestätigten die Angaben.