Indianapolis (Indiana/USA) (SID) - Basketball-Legende Larry Bird muss sich offenbar unter anderem wegen gesundheitlicher Probleme von seinem Posten als Präsident der Indiana Pacers in der nordamerikanischen Profiliga NBA zurückziehen. Wie der Indianapolis Star berichtet, sei Bird zu "100 Prozent sicher", dass er sein Amt zumindest vorübergehend niederlegen wird.

Der 55-Jährige, der mit Rekordmeister Boston Celtics als Profi dreimal den NBA-Titel holte, leidet an Rücken- und Schulterbeschwerden. Der Hall-of-Famer und 12-malige Allstar war Mitte Mai als "NBA-Funktionär des Jahres" ausgezeichnet worden, nachdem die Pacers unter seiner Regie zum zweiten Mal in Folge den Sprung in die Play-offs geschafft hatten. Den Posten bei den Pacers übernahm Bird 2003, nachdem er dort von 1997 bis 2000 als Cheftrainer gearbeitet hatte.