Bonn (AFP) Einige der gängigsten Schmerzmittel wie Aspirin sollen künftig rezeptfrei nur noch in kleinen Packungsgrößen verkauft werden. Eine entsprechende Empfehlung gab ein Sachverständigenausschuss beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am Dienstag in Bonn. Danach sollen Tabletten oder Fiebersäfte mit den Wirkstoffen Ibuprofen, Diclofenac, Naproxen und Acetylsalicylsäure, kurz ASS, freiverkäuflich nur noch in Packungsgrößen erhältlich sein, die eine Vier-Tages-Dosis nicht überschreiten. Größere Packungen sollen dagegen verschreibungspflichtig werden, wie ein BfArM-Sprecher sagte.