Düsseldorf (AFP) Deutschland haftet bei der Euro-Rettung dem "Handelsblatt" zufolge mit rund 310 Milliarden Euro. Das geht aus einem Bericht des Bundesfinanzministeriums an den Haushaltsausschuss hervor, auf den sich die Zeitung in ihrer Mittwochsausgabe beruft. In der Summe seien die von Deutschland verbürgten Kreditvolumen des Rettungsfonds ESM und des zeitweise parallel laufenden EFSF in Höhe von 285,3 Milliarden Euro enthalten. Hinzu kommt demnach der deutsche Anteil an Hilfen aus dem EU-Haushalt mit 9,8 Milliarden Euro und an den Krediten aus dem ersten Griechenland-Hilfspaket mit 15,2 Milliarden Euro.