Krakau (Polen) (SID) - Italiens Mittelfeld-Star Andrea Pirlo begegnet Deutschland vor dem Halbfinale der Fußball-EM am Donnerstagabend in Warschau (20.45 Uhr/ARD) mit großem Respekt. Besonders Spielmacher Mesut Özil hat es dem 33-Jährigen von Juventus Turin angetan. "Deutschland hat viele Top-Spieler, aber ich denke, Özil ist sehr wichtig, genau wie für Real Madrid", sagte Pirlo am Dienstag in Krakau.

Der Stratege der Azzurri glaubt, dass das Duell mit Deutschland wesentlich schwieriger wird als das Viertelfinale. "Fest steht: Deutschland ist vor allem offensiv eine größere Bedrohung für uns als England", sagte er. In der Runde der letzten Acht hatte sich Italien trotz drückender Überlegenheit erst im Elfmeterschießen durchgesetzt (4:2). Pirlo verwandelte seinen Elfmeter mit einem frechen Lupfer.

"Ich war nicht verrückt, als ich den Elfmeter so geschossen habe. Das war spontan, eine Inspiration", sagte der Regisseur. Er habe den Treffer dem italienischen Volk gewidmet.

Pirlo betonte, er und seine Teamkollegen hätten alle deutschen Spiele während der EM verfolgt: "Seit der WM 2006 haben sie einige Spieler gewechselt, aber die Formation ist dieselbe geblieben - ebenso ihre Stärke und der Siegeswille", sagte Pirlo.

Genau wie Italiens Nationaltrainer Cesare Prandelli kritisierte er, dass sich die italienischen Spieler vor der Neuauflage des WM-Halbfinals von 2006 zwei Tage weniger erholen können als die deutschen. "Zwei Tage sind eine lange Zeit. Die EM sollte länger dauern. Aber natürlich werden wir alles geben", sagte Pirlo.