Berlin (dpa) - Kurz vor dem EU-Gipfel hat Kanzlerin Angela Merkel einer Vergemeinschaftung von Schulden in Europa erneut eine klare Absage erteilt. Vor den Fraktionen von Union und FDP meldete Merkel nach Angaben von Teilnehmern zugleich Bedenken gegen ein Papier von EU-Gipfelchef Herman van Rompuy an. Die Balance zwischen notwendigem stärkeren gemeinsamen Handeln und der Frage einer gemeinsamen Haftung sei darin nicht gewahrt. Das Papier sei so formuliert, dass es zur schnellen Vergemeinschaftung der Schulden kommen könne.