Washington (dpa) - Ein Schlag gegen Kinderprostitution ist dem amerikanischen FBI gelungen. Die US-Bundesermittler nahmen nach eigenen Angaben bei einer großangelegten Aktion mehr als 100 mutmaßliche Zuhälter fest und befreiten 79 Jugendliche aus deren Fängen. Drei Tage lang hatten Fahnder in 57 amerikanischen Städten Razzien durchgeführt, wie das FBI in Washington mitteilte. Die gegen ihren Willen festgehaltenen Jugendlichen sind nach Angaben des US-Fernsehsenders CNN 13 bis 17 Jahre alt. Ein Kind sei bereits im Alter von elf Jahren zur Prostitution gezwungen worden.