Pirlo mit Zuversicht ins Halbfinale: Deutschland hat Angst

Krakau (dpa) - Die italienische Fußball-Nationalmannschaft geht zuversichtlich in das EM-Halbfinale am Donnerstag um 20.45 Uhr in Warschau. Deutschland habe sicher Angst, sagte Spielmacher Andrea Pirlo am Dienstag mit Verweis auf die schlechte Bilanz der DFB-Elf, die bisher bei keinem großen Turnier gegen die Squadra Azzurra gewinnen konnte. Dennoch erwartet der Profi von Juventus Turin ein Duell auf Augenhöhe. Das werde ein würdiges Halbfinale, sagte er.

Del Bosque vor Halbfinale: Das wichtigste Spiel unseres Lebens

Donezk (dpa) - Spaniens Trainer Vicente del Bosque hat seine Mannschaft vor dem EM-Halbfinale gegen Portugal noch einmal besonders motiviert. Das sei das wichtigste Spiel ihres Lebens, sagte der 61-Jährige am Dienstag einen Tag vor dem Prestigeduell in Donezk um 20.45 Uhr. Spanien wolle seinen Titel verteidigen.

Portugal mit dem größten Stolz der Welt bei EM gegen Spanien

Donezk (dpa) - Außenseiter Portugal will sich auch gegen Titelverteidiger Spanien im Halbfinale der Fußball-EM nicht verstecken. Ziel sei es, nicht die ganze Zeit zu verteidigen, sagte Trainer Paulo Bento vor dem Spiel am Mittwoch um 20.45 Uhr in Donezk. Portugal habe seine eigene Identität und Strategie.

25 000 deutsche Fans zum EM-Halbfinale in Warschau erwartet

Warschau (dpa) - Rund 25 000 Fußballfans aus Deutschland werden sich nach Schätzungen der polnischen Organisatoren kurz entschlossen auf den Weg zum EM-Halbfinale nach Warschau machen. Die meisten von ihnen würden mit dem Zug oder eigenen Wagen anreisen, sagte ein OK-Sprecher am Dienstag. Die Veranstalter rechnen zudem mit rund 5000 Tifosi.

ARD-Spitze steht zu Scholl: Kompetent und meinungsfreudig

Schwerin (dpa) - Die ARD freut sich über erstklassige Einschaltquoten bei den Spielen der Fußball-EM und schreibt dies zu Teilen auch den flotten Sprüchen ihres TV-Experten Mehmet Scholl zu. Er sei kompetent und auch meinungsfreudig, sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres am Dienstag nach einer Intendanten-Sitzung in Schwerin. Das sei gewollt in der ARD.

UEFA belegt Kroatien und Portugal mit Geldstrafen

Warschau (dpa) - Nach dem Fehlverhalten von Fans hat die Europäische Fußball-Union (UEFA) den kroatischen und portugiesischen Verband mit Geldbußen belegt. Dies teilte der Disziplinar- und Kontrollausschuss der UEFA am Dienstag mit. Der kroatische Fußball-Verband (HNS) muss demnach 30 000 Euro zahlen, der portugiesische Fußball-Verband (FPF) 7000 Euro.

Dortmund eröffnet 50. Bundesliga-Saison gegen Bremen

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Meister Borussia Dortmund eröffnet die Jubiläumssaison der Fußball-Bundesliga mit einem Heimspiel gegen Werder Bremen. Dies verkündete die Deutsche Fußball Liga am Dienstag in Frankfurt am Main. Das Team von Trainer Jürgen Klopp empfängt die Norddeutschen zum Auftakt der 50. Spielzeit am 24. August um 20.30 Uhr im Signal Iduna Park. Von den drei Aufsteigern erwischte Zweitliga-Meister Greuther Fürth den attraktivsten Gegner. Die Franken spielen am ersten Spieltag gegen den Rekordmeister Bayern München. Eintracht Frankfurt empfängt Bayer Leverkusen, Fortuna Düsseldorf muss zunächst beim FC Augsburg antreten.

Heldt stellt sich schützend vor Huntelaar: «Soll abschalten»

Gelsenkirchen (dpa) - Manager Horst Heldt gibt Schalkes Torjäger Klaas Jan-Huntelaar ausreichend Zeit, seine Enttäuschung und das blamable Vorrunden-Aus mit der niederländischen Mannschaft bei der Fußball-Europameisterschaft zu verarbeiten. «Klaas-Jan soll erstmal Urlaub machen, sich erholen und abschalten. Wann er zu Vorbereitung auf die neue Saison zu uns stößt, werden wir in Ruhe besprechen», sagte Heldt der Nachrichtenagentur dpa am Dienstag. Trainingsauftakt des FC Schalke 04 ist am 7. Juli in Gelsenkirchen.

Hondo für Tour nominiert - Fünfte Rundfahrt in Frankreich

Cottbus (dpa) - Radprofi Danilo Hondo ist vom italienischen Team Lampre für die 99. Tour de France nominiert worden. Das teilte der Rennstall am Dienstag, vier Tage vor dem Prolog in Lüttich, mit. Der 38-Jährige war 2002 für das damalige Team Telekom erstmals dabei und fährt in diesem Jahr seine fünfte Frankreich-Rundfahrt. Hondo soll wie schon 2010 und 2011 vor allem als Helfer des Top-Sprinters Alessandro Petacchi agieren. 2010 konnte Hondo mit einem zweiten und einem dritten Platz seine bislang besten Tour-Ergebnisse einfahren.

Wimbledon: Mona Barthel in der ersten Runde ausgeschieden

London (dpa) - Tennis-Youngster Mona Barthel ist in Wimbledon in der ersten Runde ausgeschieden. Die 21-Jährige verlor am Dienstag in der Fortsetzung ihrer Partie gegen die an Nummer zwölf gesetzte Russin Vera Swonarewa mit 6:2, 6:7 (3:7), 4:6. Das Match war am Montagabend beim Stand von 1:1 nach Sätzen wegen Dunkelheit abgebrochen worden. Die Weltranglisten-39. aus Neumünster, die zu Beginn des Jahres ihren bisher einzigen WTA-Titel im australischen Hobart gewonnen hatte, muss weiter auf ihren ersten Zweitrundeneinzug bei dem wichtigsten Rasentennisturnier der Welt warten.

Hochschule bestätigt: Von verdächtigtem Professor getrennt

Frankfurt/Main (dpa) - Nach den Doping-Ermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft gegen einen Professor aus Saarbrücken hat dessen ehemalige Hochschule die Trennung von dem Wissenschaftler bestätigt. Die Zusammenarbeit sei direkt nach Bekanntwerden der Vorwürfe beendet worden, erklärte ein Sprecher der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement (DHfPG) am Dienstag auf dpa-Nachfrage. Am Wochenende war bekanntgeworden, dass die Staatsanwaltschaft bei Ermittlungen gegen illegale Doping-Labore auf die Spur des namentlich bislang nicht genannten Mann gekommen war. Er soll von dem inzwischen verurteilten Dealer mit Doping-Mitteln beliefert worden sein.

Lochte gewinnt erstes Duell gegen Phelps

Omaha (dpa) - Ryan Lochte hat bei den Olympia-Ausscheidungen der US-Schwimmer in Omaha/Nebraska am Montag (Ortszeit) das erste Duell gegen Superstar Michael Phelps für sich entschieden. Der Weltmeister setzte sich über die 400 Meter Lagen in neuer Weltjahresbestzeit von 4:07,06 Minuten vor Olympiasieger Phelps (4:07,89 Minuten) durch. Beide sicherten sich somit das Startrecht bei den Sommerspielen vom 27. Juli bis 12. August in London. Neben Lochte schwammen auch Elizabeth Beisel und Dana Vollmer am ersten Tag der Titelkämpfe neue Weltjahresbestzeiten.

Präsident Wirz: EM im Olympia-Jahr mit Teilnehmer-Rekord

Helsinki (dpa) - Die erste Leichtathletik-EM in einem Olympia-Jahr sprengt mit 1342 Sportlern aus 50 Ländern alle Teilnehmer-Rekorde. «Niemals zuvor hatten wir mehr Starter bei Europameisterschaften», sagte Hansjörg Wirz, Präsident des kontinentalen Dachverbandes European Athletic Association (EAA), am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Helsinki. Einen Tag vor dem Start der 21. Europameisterschaften in der finnischen Hauptstadt sprach der Schweizer von einem «bedeutenden Schritt in unserer Geschichte».