London (dpa) - Philipp Kohlschreiber das deutsche Prestige-Duell gegen Tommy Haas in Wimbledon für sich entschieden. In der ersten Runde setzte sich die deutsche Nummer eins am Dienstag mit 3:6, 7:6 (10:8), 6:7 (5:7), 7:6 (7:1), 6:2 gegen den mit einer Wildcard gestarteten Halle-Sieger Haas durch.

Kohlschreiber ist bei den 126. All England Championships an Nummer 27 gesetzt. In Runde zwei erwartet ihn eine lösbare Aufgabe: Der Weltranglisten-30. trifft auf den Tunesier Malek Jaziri, die Nummer 78 der Tenniswelt. Danach könnte der zweifache Wimbledon-Champion Rafael Nadal warten.

Im Halbfinale von Halle/Westfalen hatte noch der 34 Jahre alte Haas die Oberhand gegen den sechs Jahre jüngeren Augsburger behalten - Kohlschreiber glich nun die direkte Bilanz gegen den Davis-Cup-Kollegen auf 2:2 aus. Die vier Aufeinandertreffen fanden alle auf Rasen statt. Kohlschreiber ist bei der mit 19,96 Millionen Euro dotierten Grand-Slam-Veranstaltung als sechster von insgesamt 15 gestarteten deutschen Tennisprofis weiter.

Wimbledon-Tableaus