Wien (AFP) Cannabis ist nach Angaben der Vereinten Nationen weiterhin die am häufigsten konsumierte Droge weltweit. Wie das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) am Dienstag in seinem neuen Jahresbericht mitteilte, nahmen 2010 rund 230 Millionen Menschen im Alter zwischen 15 und 64 Jahren - also rund fünf Prozent der Weltbevölkerung - mindestens einmal Drogen. Davon hätten schätzungsweise bis zu 224 Millionen Cannabis konsumiert. Europa ist demnach der größte Markt für importiertes Haschisch, obwohl auf dem Kontinent zugleich auch der heimische Anbau steigt.