Halle (AFP) Verteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) hält Auslandseinsätze der Bundeswehr grundsätzlich überall für möglich. Prinzipiell gebe es keine Regionen, in denen Deutschland nichts zu suchen habe, sagte er am Sonntag dem Sender MDR INFO. Aber es gebe auch andere Entscheidungskriterien, schränkte de Maizière ein. "Man kann nicht bei jeder Menschenrechtsverletzung Soldaten in ein fremdes Land schicken." Auch müssten ganz nüchterne Dinge abgewogen werden, etwa, ob ein Einsatz mehr Schaden als Nutzen anrichtet, ob die Bundeswehr die richtige Ausrüstung habe und über freie Kapazitäten verfüge.