Düsseldorf (AFP) Die Kommunen können sich einem Bericht zufolge erneut über gestiegene Steuereinnahmen freuen. Im ersten Quartal 2012 nahmen Kommunen und Stadtstaaten 9,9 Milliarden Euro Gewerbesteuer ein, das waren 44 Millionen Euro mehr als im ersten Quartal des Vorjahres, wie das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) unter Berufung auf das Statistische Bundesamt berichtete. "Das erste Quartal 2011 war schon ungewöhnlich gut. Wenn dieses Ergebnis nun gehalten wird, ist das ein gutes Zeichen", sagte die Steuerschätzerin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Kristina van Deuverden.