Berlin (AFP) Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) wird von der Regierungsverantwortung um den Schlaf gebracht. "Seit ich Ministerpräsident bin, schlafe ich schlechter", sagte Kretschmann der "Bild am Sonntag". Die innere Unruhe weckt mich immer viel zu früh auf." Vor einem halben Jahr habe er noch arg schlecht geschlafen, ergänzte Kretschmann. Damals sei er "schon um vier oder halb fünf" aufgewacht. Inzwischen habe sich dies auf "halb sechs" verschoben. "Da ich immer erst sehr spät ins Bett komme, habe ich regelmäßig zu wenig Schlaf."