Berlin (AFP) Auf Anweisung des Bundesinnenministeriums sind nach Informationen der "Welt am Sonntag" in den vergangenen Tagen zwei islamistische Webseiten vom Netz genommen worden. Wie die Zeitung unter Berufung auf einen Sprecher des Ministeriums weiter berichtet, erfolgte die Löschung im Zuge des Verbots der radikalen Salafisten-Gruppe "Millatu Ibrahim" vom 14.Juni. Die gelöschten Seiten im Internet hatten demnach die Bezeichnungen "millatu-ibrahim.com" und "salafimedia.de".