Kiew (SID) - Wenige Stunden vor dem EM-Finale zwischen Titelverteidiger Spanien und Italien stimmten sich die Fans beider Teams auf den großen Showdown ein. Bei strahlendem Sonnenschein und knapp 30 Grad in Kiew feierten Tausende Anhänger rund um das Olympiastadion und in der Fan-Zone eine bunte und friedliche Party, wobei die Spanier in der Überzahl waren.

Auch der weltbekannte Trommler Manolo war schon wieder voll in seinem Element. Die Farben Gelb und Rot dominierten klar - wohl auch, weil viele Spanier eher mit einem Finaleinzug gerechnet hatten. Genau wie die deutschen Fans, von denen anscheinend mehr in der ukrainischen Hauptstadt waren als italienische.

Auch der Schwarzmarkt blühte, die Preise waren aber moderat. Zu Dutzenden standen die Händler in der Nähe der Arena und versuchten, die Tickets loszuwerden. Viele von ihnen boten etwa zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff um 21.45 Uhr Ortszeit die Karten bereits zum Einkaufspreis an. Die Polizei hielt sich dezent im Hintergrund.