Helsinki (dpa) - Hallen-Europameister Sebastian Bayer hat auch den EM-Titel im Freien geworden. Der 26-jährige Weitspringer vom Hamburger SV siegte bei der Leichtathletik-EM in Helsinki mit 8,34 Meter. Der Siegesweite gelang ihm im sechsten Versuch.

Damit tritt er die Nachfolge des Ludwigshafeners Christian Reif an, der verletzt passen musste. Zweiter wurde Luis Felipe Méliz aus Spanien, der 8,21 Meter weit sprang. Platz drei ging an den Schweden Michael Tornéus mit 8,17 Meter.

Bayer hatte das Finale mit zwei ungültigen Versuchen begonnen und dann mit dem dritten Satz die Acht-Meter-Marke (8,05 Meter) knapp übertroffen. Danach steigerte er sich um sechs Zentimeter, bevor der Hallen-Europarekordler alles auf eine Karte setzte und erst nach 8,33 Meter im Sandkasten landete. Bayer konnte sich im sechsten Durchgang noch um einen Zentimeter verbessern.