Diskuswerfer Robert Harting wird Europameister

Helsinki (dpa) - Diskuswerfer Robert Harting ist neuer Europameister. Der zweimalige Weltmeister aus Berlin gewann bei der Leichtathletik-EM in Helsinki mit 68,30 Metern zum ersten Mal den europäischen Titel. Zweiter wurde am Samstag der Este Gerd Kanter mit 66,53 Metern vor dem Ungarn Zoltan Kovago mit 66,42 Metern. 2010 in Barcelona war Harting Vize-Europameister geworden. Als letzter Deutscher hatte Lars Riedel 1998 in Budapest EM-Gold gewonnen.

Stabhochspringerin Strutz gewinnt EM-Silber

Helsinki (dpa) - Stabhochspringerin Martina Strutz hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Helsinki die Silbermedaille erobert. Im verregneten Finale überquerte die WM-Zweite vom SC Neubrandenburg 4,60 Meter. Damit musste sich die 30-Jährige nur der höhengleichen Tschechin Jirina Ptacnikova geschlagen geben. Mitfavoritin Silke Spiegelburg aus Leverkusen übersprang diesmal nur 4,50 Meter und landete hinter der Griechin Nikolia Kiriakopoulou (4,60) auf dem vierten Platz.

Antje Möldner-Schmidt holt EM-Bronze im Hindernislauf

Helsinki (dpa) - Antje Möldner-Schmidt hat bei den Leichtathletik-Europameisterschaften in Helsinki Bronze über 3000 Meter Hindernis geholt. Die deutsche Rekordhalterin aus Cottbus kam in 9:36,37 Minuten hinter der Türkin Gülcan Mingir (9:32,96) und der Ukrainerin Switlana Shmidt (9:33,03) ins Ziel. Gesa Felicitas Krause aus Frankfurt am Main, mit 19 Jahren das Küken im deutschen Team, wurde in 9:38,20 Vierte.

Cancellara gewinnt Tour-Prolog - Martin nach Defekt abgeschlagen

Lüttich (dpa) - Für Radprofi Tony Martin hat die 99. Tour de France mit einer Enttäuschung begonnen. Der Zeitfahr-Weltmeister aus Cottbus kam am Samstag beim Prolog in Lüttich nach einem technischen Defekt nur auf Platz 45. In 7:36 Minuten lag Martin am Samstag 23 Sekunden hinter dem siegreichen Schweizer Fabian Cancellara. Der Olympiasieger vom Team Radioshack-Nissan lag nach 6,4 Kilometern 7 Sekunden vor dem Tourfavoriten Bradley Wiggins aus Großbritannien. Dritter wurde der Franzose Silvain Chavanel. Bester Deutscher war Patrick Gretsch vom Team Argos-Shimano als Siebter. Die Tour endet am 22. Juli in Paris.

Volleyballer im neunten Anlauf erstmals in Weltliga-Endrunde

Sofia (dpa) - Im neunten Anlauf haben die deutschen Volleyballer erstmals den Sprung zur Weltliga-Endrunde perfekt gemacht. Die Auswahl des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) ließ sich am Samstag in Sofia auch nicht von Außenseiter Portugal stoppen und sicherte sich mit dem 3:0 (25:19, 25:18, 25:20) souverän den Sieg in der Vorrundengruppe D. Damit spielen die Schützlinge von Bundestrainer Vital Heynen in Sofia von Mitte kommender Woche an um den Sieg im lukrativen Wettbewerb der weltbesten Nationalteams. Erst vor drei Wochen hatten die DVV-Schmetterkünstler die Olympia-Teilnahme unter Dach und Fach gebracht.