Reykjavik (dpa) - Die Isländer haben Staatspräsident Ólafur Ragnar Grímsson für eine fünfte Amtszeit wiedergewählt. Nach einer Prognose kam der 69-Jährige bei der Direktwahl auf 51 Prozent der Stimmen. Die Fernsehmoderatorin Thóra Arnórsdóttir erreichte demnach den zweiten Platz mit 33,6 Prozent. Island wurde 2008 besonders hart von der Finanzkrise getroffen. Die Regierung in Reykjavik hat für die Inselrepublik im Nordatlantik ein EU-Beitrittsgesuch eingereicht. Grímsson ist gegen die Mitgliedschaft.