Dakar (AFP) Drei Monate nach der Präsidentschaftswahl ist im Senegal am Sonntag ein neues Parlament gewählt worden. Staatschef Macky Sall, der Ende März mit großer Mehrheit zum neuen Präsidenten des westafrikanischen Landes bestimmt worden war, hoffte dabei auf eine starke Mehrheit in der Nationalversammlung, um seine Gesetzesvorhaben umsetzen zu können. Sall hatte in der Stichwahl den langjährigen Präsidenten Abdoulaye Wade deutlich geschlagen. Bisher hatte dessen Partei die Mehrheit in der Nationalversammlung.