Los Angeles (AFP) Der unter ungeklärten Umständen zu Tode gekommene Rodney King, dessen Name für die tödlichen Rassenunruhen in Los Angeles vor 20 Jahren steht, ist beigesetzt worden. Die sterblichen Überreste des 47-Jährigen wurden am Samstag (Ortszeit) auf dem Forest-Lawn-Hollywood-Hills-Friedhof nördlich von Los Angeles beigesetzt.