Caracas (dpa) - Rund drei Monate vor der Präsidentschaftswahl in Venezuela hat in dem südamerikanischen Land der Wahlkampf begonnen. Der sozialistische Amtsinhaber Hugo Chávez startete seine Kampagne mit einem Autokonvoi im Bundesstaat Carabobo, wo er von zehntausenden Anhängern in roten Hemden gefeiert wurde. Herausgefordert wird er vom Einheitskandidaten der Opposition, dem ehemaligen Gouverneur von Miranda, Henrique Capriles Radonski. Er startete seine Kampagne im Bundesstaat Bolívar an der Grenze zu Brasilien startete.