Berlin (dpa) - Eine ganze Serie schwerer Sommergewitter hat am Wochenende über Deutschland gewütet. Mit Sturmböen, Starkregen und Hagel verursachten die Unwetter Millionenschäden. Eine Frau starb und rund 100 Menschen wurden verletzt. Allein auf einem Musikfestival in Sachsen wurden bei einem Blitzeinschlag 51 Menschen verletzt. Einige von ihnen wurden von dem starken Stromschlag durch die Luft geschleudert. Der Bahnverkehr kam streckenweise zum Erliegen. Im Süden und Osten sollte es gewittrig bleiben.