Berlin (dpa) - Rund 15 Monate vor der nächsten Bundestagswahl hat in der SPD eine Debatte über die Zusammensetzung des Wahlkampfteams eingesetzt. Der Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises, Johannes Kahrs, warb für die stellvertretende Parteivorsitzende Aydan Özoguz. Er gehe davon aus, dass sie 2013 zur Regierungsmannschaft gehört, sagte er dem «Hamburger Abendblatt». Parteichef Sigmar Gabriel sagte der «Welt am Sonntag»: Das Team müsse mindestens zur Hälfte aus Frauen bestehen. Die Jungsozialisten, forderten, auch junge Leute in das Team für die Bundestagswahl aufzunehmen.