Rouen (SID) - Topsprinter André Greipel (Lotto) hat auf der vierten Etappe der 99. Tour de France seinen erhofften Tagessieg gefeiert. Der Cottbuser setzte sich nach 214,5 km von Abbeville nach Rouen im Massensprint vor Alessandro Petacchi (Italien/Lampre) und Tom Veelers (Niederlande/Argos) durch. Dabei profitierte Greipel vom Sturz seines britischen Erzrivalen Mark Cavendish (Sky) wenige Kilometer vor dem Ziel.

"Ich bin so glücklich. Die Jungs an meiner Seite haben klasse Arbeit geleistet. Es ist fantastisch", sagte Greipel nach seinem insgesamt zweiten Etappensieg beim wichtigsten Radrennen der Welt.

Das Gelbe Trikot des Gesamtführenden behält der Schweizer Zeitfahr-Olympiasieger Fabian Cancellara (RadioShack), der mit dem Hauptfeld ins Ziel kam. Der angeschlagene Tony Martin (Cottbus/QuickStep) musste abreißen lassen. Die fünfte Etappe führt das Fahrerfeld am Donnerstag über 196,5 flache Kilometer von Rouen nach Saint-Quentin.