Hamburg (AFP) Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen den früheren baden-württembergischen Ministerpräsidenten Stefan Mappus (CDU) schaden dem Ansehen der Union bei den Wählern einer Umfrage zufolge nicht. In dem am Mittwoch veröffentlichten wöchentlichen "Stern-RTL-Wahltrend" erzielten CDU und CSU zum dritten Mal in Folge zusammen 36 Prozent. Der Koalitionspartner FDP blieb aber weiter schwach und wäre mit unverändert vier Prozent nicht mehr im nächsten Bundestag vertreten. Eine schwarz-gelbe Koalition wäre somit derzeit nicht möglich.