Berlin (AFP) Für die Zulassung privater Sicherheitskräfte an Bord von Frachtschiffen zum Schutz vor Piraten soll in Zukunft ein einheitliches Verfahren gelten. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch in Berlin einen entsprechenden Gesetzesentwurf. Dieser solle sicherstellen, dass zugelassene Sicherheitsfirmen künftig "nur persönlich und fachlich geeignete Sicherheitskräfte an Bord einsetzen", erklärte Wirtschafts-Staatssekretär Hans-Joachim Otto. Die Bundesregierung arbeite nun mit Hochdruck an einer Verordnung, welche Einzelheiten der Zulassung regle.