Berlin (AFP) Verbraucher und insolvente Existenzgründer sollen künftig bereits nach drei statt nach sechs Jahren aus ihren Schulden herauskommen können. Die Bundesregierung beschloss am Mittwoch, das gesetzliche Verfahren zur sogenannten Restschuld-Befreiung zu reformieren. Damit werde Menschen, "die in eine finanzielle Notsituation geraten sind, schneller als bisher eine zweite Chance eröffnet", erklärte Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP).