Hannover/Osnabrück (AFP) Israels Botschafter in Deutschland hat sich lobend über die parteiübergreifenden Bemühungen des Bundestages geäußert, die religiös motivierte Beschneidung von Jungen in Deutschland straffrei zu stellen. Er habe den Eindruck, alle relevanten Institutionen in Deutschland seien sich des aktuell bestehenden Problems sehr bewusst, sagte Yakov Hadas-Handelsman der "Hannoverschen Allgemeinen Zeitung" vom Mittwoch. "Ich vertraue darauf, dass eine Lösung im Dienste der Religionsfreiheit gefunden und umgesetzt wird." Dies werde Juden in Deutschland ebenso helfen wie Muslimen.