Berlin (AFP) Der Terrorismusexperte Hans-Georg Maaßen wird neuer Chef des Bundesverfassungsschutzes. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch, dass der bisherige Ministerialdirigent im Bundesinnenministerium die Nachfolge von Heinz Fromm antreten soll. Der 64-Jährige hatte sein Amt wegen Pannen bei den Ermittlungen gegen die rechtsextreme Terrorzelle NSU vorzeitig abgegeben. Maaßen wird nun die Reformen umsetzen müssen, die Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) nach Bekanntwerden der Pannen angekündigt hat.