Tennisspielerin Petkovic sagt Olympia-Teilnahme ab

Berlin (dpa) - Tennisspielerin Andrea Petkovic hat ihre Teilnahme an den Olympischen Spielen in London abgesagt. Wie die 24-Jährige am Mittwoch mitteilte, hat sie nach einer Fußverletzung noch zu große Formdefizite. «Mir blutet das Herz», erklärte Petkovic. Die Darmstädterin hatte sich nach einem doppelten Bänderriss im April beim WTA-Turnier von Stuttgart einer Operation unterzogen. Ihr Fuß ist den Angaben zufolge aber noch nicht stabil genug für den Rasen von Wimbledon. Wann die Weltranglisten-18. wieder in den Wettkampfbetrieb einsteigt, sei derzeit noch offen.

Radprofi Voigt zur Causa Schleck: «Ich glaube ihm»

Pau (dpa) - Radprofi Jens Voigt hat erschrocken auf den positiven Dopingbefund seines Freundes und Teamkollegen Fränk Schleck reagiert. «Ich habe dafür überhaupt keine Erklärung», sagte der Routinier am Mittwoch in Pau kurz vor dem Start zur 16. Etappe der Tour de France. Schleck war am Dienstagabend vom Team RadioShack aus dem Rennen genommen worden, nachdem der positive Befund auf ein Diuretikum - ein Mittel zur Verschleierung von Dopingsubstanzen - bekanntgeworden war. Der Luxemburger bestreitet Doping und hat die Öffnung der B-Probe beantragt. «Ich glaube ihm», meinte Voigt.

Naldo fällt durch Medizin-Check - Wechsel droht zu platzen

Wolfsburg (dpa) - Fußball-Profi Naldo hat beim VfL Wolfsburg den Medizin-Check im ersten Anlauf nicht bestanden. Damit droht der überraschende Wechsel des Brasilianers von Werder Bremen zum Bundesliga-Konkurrenten zu platzen. Bei dem Innenverteidiger, der ursprünglich am Mittwoch als Zugang vorgestellt werden sollte, waren Knieprobleme festgestellt worden. VfL-Trainer Felix Magath konnte deshalb noch keinen Vollzug melden. «Aber wir arbeiten jetzt daran, dass der Transfer doch noch zustande kommt», erklärte der Wolfsburger Coach.

Fans drohen DFB mit Ende der Zusammenarbeit

Berlin (dpa) - Fanorganisationen drohen wegen der geplanten Verschärfung von Stadionverboten, die Kooperation mit den deutschen Fußball-Verbänden einzustellen. «Wir werden darüber nachdenken, ob wir weiterhin in der AG Fanbelange des DFB und der DFL mitarbeiten wollen. Sollte es soweit kommen, würde es meiner Einschätzung nach ein klares Votum bei uns geben», sagte Philipp Markhardt von ProFans, die in der Arbeitsgemeinschaft vertreten sind. Beim Sicherheitsgipfel hatten sich 53 deutsche Proficlubs unter anderem auf eine Verlängerung der Stadionverbote von bislang drei auf fünf und in «extremen Ausnahmefällen» auch zehn Jahren geeinigt.

Teuerster Transfer: Mönchengladbach verpflichtet de Jong

Mönchengladbach (dpa) - Der teuerste Transfer in der Vereinsgeschichte des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist seit Mittwoch perfekt. Der niederländische Nationalstürmer Luuk de Jong erhält nach Borussia-Angaben einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2017. Dem Vernehmen nach soll der fünfmalige deutsche Meister rund zwölf Millionen Euro Ablösesumme an Twente Enschede zahlen. De Jong erzielte in den beiden vergangenen Spielzeiten in der niederländischen Ehrendivision in 75 Spielen für Twente 39 Tore.

HSV-Profi Rajkovic nennt Trainer Fink einen Lügner

Hamburg (dpa) - Fußball-Profi Slobodan Rajkovic steht beim Hamburger SV vor dem Rauswurf. Der nach einer Prügelei mit Mitspieler Son Heung-Min ohnehin vom Trainingsbetrieb suspendierte serbische Abwehrspieler hat seinen Trainer Thorsten Fink als Lügner bezeichnet und ihm falsches Spiel unterstellt. «Unser Trainer lügt. Er hat zwei Gesichter», sagte Rajkovic dem «Hamburger Abendblatt» (Mittwoch). Sportchef Frank Arnesen reagierte prompt. «Das wird selbstverständlich Konsequenzen haben. Wir werden das aber in Ruhe intern klären», sagte der Däne am Mittwoch in Hamburg.