Bagnères-du-Luchon (SID) - Für den russischen Radprofi Wladimir Gusew ist die Tour de France nach einem Schlüsselbeinbruch beendet. Das teilten die Organisatoren mit. Der 29-Jährige aus dem Rennstall Katjuscha war auf der 16. Etappe über 197 Kilometer von Pau nach Bagnères-du-Luchon nach 64 Kilometern mit Romain Zingle (Belgien/Cofidis) in einen Stacheldrahtzaun gestürzt. Im Gegensatz zu Gusew konnte Zingle die Fahrt fortsetzen.

Damit sind bei der 99. Tour de France nur noch 154 von 198 gestarteten Fahrern im Rennen.