Düsseldorf (AFP) Im Hochsicherheitstrakt des Oberlandesgerichts Düsseldorf hat am Mittwoch der Prozess gegen die vier mutmaßlichen Islamisten der sogenannten Düsseldorfer Zelle begonnen. Die Bundesanwaltschaft legt den Angeklagten unter anderem Mitgliedschaft im Terrornetzwerk Al-Kaida zur Last. Sie sollen laut Anklage einen "aufsehenerregenden Terroranschlag" in Deutschland geplant haben. Ein konkretes Anschlagsziel hatten sie demnach aber noch nicht ausgewählt.