Berlin (AFP) Frischgepresste Orangensäfte aus Saftbars können laut einer Stichprobe der Stiftung Warentest mit gutem Gewissen getrunken werden. In keinem der 14 untersuchten Säfte befanden sich Krankheitserreger, und auch die Keimbelastung insgesamt war in den meisten Fällen unauffällig, wie aus dem am Mittwoch veröffentlichten Test hervorgeht. Zwar konnten in allen untersuchten Orangensäften Pestizidrückstände festgestellt werden, diese stellten aber laut Stiftung Warentest kein gesundheitliches Risiko dar. Die Tester nahmen 14 Saftbars in Berlin und Potsdam unter die Lupe.