Stuttgart (SID) - Fußball-Nationalstürmer Cacau bleibt dem VfB Stuttgart erhalten. "Meine Geschichte hier ist noch nicht beendet", sagte der 31-Jährige am Mittwoch im Trainingslager in Donaueschingen. Der Entscheidung seien intensive Gespräche mit seiner Familie, Sportdirektor Fredi Bobic und Trainer Bruno Labbadia vorausgegangen. "Fredi Bobic hat mir deutlich gemacht, dass man mit mir rechnet", sagte der Torjäger.

Cacau, dessen Vertrag beim VfB bis 2013 läuft, hatte zuletzt seinen Stammplatz an Vedad Ibisevic verloren und mit einem Abschied geliebäugelt. "Eine Stammplatzgarantie kann es im Fußball nicht geben. Ich werde alles dafür tun und kämpfen, dass ich möglichst oft spielen werde", sagte der 23-malige Nationalspieler, der von Bundestrainer Joachim Löw nicht für die EM nominiert worden war.

Großes Ziel des gebürtigen Brasilianers bleibt dennoch die WM 2014 in seinem Heimatland. "Dafür werde ich alles geben, aber ich kann das auch richtig einordnen. Wenn die Mannschaft funktioniert, dann kommt alles andere wieder von alleine. Mein Traum und Ziel ist auf jeden Fall, 2014 dabei zu sein", sagte Cacau.