Athen (AFP) Kurz vor einem Treffen eines Regierungsausschusses zur Bewertung der Streitkräfte in Griechenland ist der Armeechef des Landes am Mittwoch zurückgetreten. Generalleutnant Konstantinos Siasias habe in der Nacht seinen Rücktritt "aus Gründen der Moral und Würde" eingereicht, erklärte sein Büro am Mittwoch. Dies beziehe sich sowohl auf ihn selbst als auch auf die Armee als Ganzes. Am Mittwoch sollte auf Initiative von Ministerpräsident Antonis Samaras der Verteidigungsausschuss tagen.