Moskau (AFP) Bei einem Brand in einem mit Munition beladenen Zug ist in Russland ein Waggon mit Granaten zerstört worden. Der Zug habe rund hundert Kilometer von der sibirischen Stadt Nowosibirsk aus noch ungeklärter Ursache Feuer gefangen, berichteten russische Nachrichtenagenturen am Mittwoch unter Berufung auf das Verteidigungsministerium. Durch den Brand seien in einem Waggon Granaten explodiert. Ihre Splitter seien bis zu 200 Meter weit geflogen. Den Angaben zufolge wurde ein Waggon durch das Feuer komplett zerstört, vier weitere wurden schwer beschädigt.