Duschanbe (AFP) Die tadschikischen Behörden haben am Mittwoch eine befristete Waffenruhe in der Region Berg-Badachschan verkündet. Während der auf vier Stunden begrenzten Feuerpause werde Verteidigungsminister Cherali Chairullaiew mit Vertretern der Stadt Chorog, dem Zentrum der Kämpfe, verhandeln, verlautete aus Militärkreisen. Bei Gefechten zwischen Regierungssoldaten und Aufständischen der autonomen Bergregion waren am Dienstag offiziell 42 Menschen getötet worden. Unbestätigten Berichten zufolge soll die tatsächliche Opferzahl bei mehr als hundert liegen, darunter auch Zivilisten.