New York (AFP) Der US-Autokonzern Ford erwartet für 2012 einen Milliardenverlust im Europa-Geschäft. Der zweitgrößte US-Autobauer teilte am Mittwoch mit, er werde dieses Jahr in Europa wohl ein Minus von mehr als einer Milliarde Dollar (823 Millionen Euro) machen. "Das Unternehmen erkennt den Ernst der Lage in Europa", heißt es in der Erklärung. Die Probleme auf dem europäischen Markt seien dabei eher "struktureller" statt konjunktureller Natur.